Damage – Less Silence, More Violence

Veröffentlichungsjahr:2009
Stil:Thrash Metal
Spieldauer:--:--
Homepage:www.myspace.com/damagewebsite
Land:Österreich
Label:Eigenproduktion
Verfasser: Aamon

8 Punkte von 10


drucken

Unsere steirischen Thrash-Old School-Verfechter veröffentlichen mit vorliegender EP ihr zweites Demo innerhalb kurzer Zeit.

Was für eine Steigerung. Die Songs wirken durchdachter, die Riffs sitzen, die Soli sind richtig gut alles hat Sinn und der

Endzweck ist auch völlig klar: Der Song muss killen. Mit den zahlreichen Killerriffs der vorliegenden 6 Songs wurde das Ziel auch mühelos erreicht. Noch schneller, noch extremer und noch besser knüppeln sich die Jungs durch sämtliche Songs, vergessen nicht den Groove und klingen fast wie die hungrigen Sepultura der Frühzeit.

Keine Kompromisse, keine Trendanbiederung. Der Sound ist unglaublich old school und klingt um Längen besser als beim Debut.
Wenn's in diese Richtung weitergeht, womöglich mit einer richtig guten Produktion, kann sich hier einiges entwickeln. Eine Band mit Seltenheitswert.

Die jugendlich-leichtsinnige Fuck-Attidüde gibt’s diesmal nicht auf dem schwarzen Cover, sondern nur hinten im Booklet: „...with 1000 mph – death to flower power“ - damit ist alles gesagt!

Übrigens: Das Demo gibt’s um 2 Euro auf www.myspace.com/damagewebsite